Produktempfehlungen für Frauen - Hilfreiche Tipps - Spannende Themen - Heiße Diskussionen!

Haarverlängerung

Längere Haare gelten als ein Schönheitsattribut worauf viele Männer stehen und achten!

Daher ist es für viele Frauen wichtig, eine schöne, lange und gepflegte Mähne zu haben. Viele probieren dann sämtliche Tipps und Tricks – Erfolgslos.

 

Hier also Hilfreiche Tipps – Die wirklich Helfen!

Haarwachstum durch Ernährung:

Am einfachsten unterstützen Sie das Haarwachstum mit einer gesunden Ernährung. Es gibt zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, die das Wachstum fördern:

  • Zink beispielsweise ermöglicht die Zellteilung, ohne die das Haarwachstum nicht stattfinden kann. Zink ist in Fleisch enthalten. Aber auch Getreideflocken und Nüsse können Zink enthalten.
  • Eisen: Auch das blutbildende Eisen ist wesentlich am Haarwachstum beteiligt. Eisen ist in Fleisch und Muscheln enthalten. Aber auch Cornflakes und Hülsenfrüchte weisen teilweise einen hohen Eisengehalt auf.
  • Eiweiß: Ebenso wichtig ist die ausreichende Zufuhr von Eiweiß.
  • Vitamin A: Das Vitamin A fördert, wenn es nicht über dosiert wird, ebenfalls den Haarwuchs. Es befindet sich in: Leber, Fisch und Milchprodukten. Auch Karotten, Spinat, Tomaten und Aprikosen enthalten Vitamin A.

 

Hausmittel:

Kieselerde: Es ist zwar nicht wissenschaftlich bewiesen, aber viele Anwender schwören auf Kieselerde. Nehmen Sie dazu täglich morgens und abends jeweils eine Kapsel Kieselerde mit viel Flüssigkeit ein. Das enthaltene Silicium sorgt für eine gesunde und feste Haarstruktur.

 

Kopfhautmassagen sind das A und O für schnellen Haarwuchs. Wer täglich seine Kopfhaut mit einem feuchtigkeitsspendenden Öl massiert, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Das Öl spendet der Kopfhaut Feuchtigkeit und Nährstoffe und durch die Massage wird die Durchblutung angeregt.

 

Haarpflege: Auch entsprechende Haarkuren und Haarmasken tragen zur Stimulierung der Haarwurzeln bei und beeinflussen so das Haarwachstum positiv

 

Eier mit Teebaumöl

Schlagen sie zwei bis drei Eier in eine Schüssel und geben sie maximal 2-3 Tropfen Teebaumöl rein. Vermischen sie das Ganze nun bis es zu einer Masse wird. Tragen sie dann mit „Massagebewegungen“ die Masse mit Ihren Fingerspitzen auf ihre Kopfhaut auf. Sollten sie genug von der Masse über haben, können sie diese auch auf die Spitzen auftragen oder auch über die ganzen Haare verteilen.

 

Weitere Tipps:

  • Lassen Sie alle acht Wochen die Spitzen schneiden, um Spliss und Haarbruch, die das Haarwachstum bremsen, zu vermeiden.
  • Gönnen Sie sich täglich eine ausgiebige Bürstenmassage. Verwenden Sie dazu eine Bürste mit Naturhaar oder mit abgerundeten Kunststoffborsten. Metallborsten sollten Sie meiden, da Sie die Kopfhaut reizen.
  • Verzichten Sie, wann immer es möglich ist auf strapazierende Stylingtools wie den Föhn, Lockenstab oder das Glätteisen.
  • Vermeiden Sie Stress im Alltag. Seelische Probleme beeinflussen das Haarwachstum negativ.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund.

 

Produktempfehlung für einen schnelleren Haarwachstum (KLICK)